Umwelttatsachen

Liebe Mitwisser, am liebsten wären wir euer Hofladen oder Wochenmarkt. Warum?

Denn dann könnten wir euch die Gesichtspflege direkt auf die Haut geben – sozusagen „zum gleich anbehalten“. Leider klappt das „auf die Hand-Prinzip“ nicht, wenn wir hauttatsachen in den Laden stellen oder verschicken wollen. Denn um die Haltbarkeit, Wirksamkeit und Verträglichkeit der Creme garantieren zu können, muss sie vor Keimen und Licht geschützt sein.

Also haben wir uns zum Thema Verpackung und Versand viele Gedanken gemacht. In unseren Umwelttatsachen erklären wir euch, warum wir welche Verpackungsart gewählt haben, aus welchen Materialien sie bestehen und warum sie aus unserer Sicht die beste Lösung darstellen.

 

Materialien Spender und Probe

 

Die Hauttatsachen-Spender und ihre Etiketten bestehen fast vollständig aus PP (Polypropylen).

  • Container: 97, 3 % PP + 2,7 % PE
  • Kolben: 69,5 % VLDPE + 30 % HDPE + 0,5 % Crodamide ER
  • Kappe: 97,6 % PP + 2,4 % PE
  • Kopfteil: 97,2 % PP + 2,8 % PE
  • Weichventil:  100 % EVA
  • Kopfinnenteil: 100 % PP
  • Reduzierstopfen: 100 % PP

PP wird im Kosmetik- und Pharmabereich sehr häufig eingesetzt, weil das Material weder Weichmacher (Phthalate) noch Bisphenol A (BPA) enthält. Darüber hinaus verfügt PP über vergleichsweise gute Recyclingeigenschaften und kann zu Regranulat verarbeitet werden, aus dem neue Spielgeräte, Büromöbel, Haushaltswaren oder Autoteile entstehen können.
Weil der Spender mit der Creme in direktem Kontakt steht, wird er als „Primärverpackung“ bezeichnet. Seine Hauptaufgabe ist es, das Produkt zu schützen:

 

Um den Blick ins Innenleben zu ermöglichen, hätten wir den hauttatsachen-Spender gern in der transparenten Variante verwendet. Wir haben uns jedoch dagegen entschieden, weil das Licht – insbesondere UV-Strahlen – den Inhaltsstoffen schaden: Unter Lichteinfluss kommt es zu Zerfallsprozessen und es entstehen radikale Sauerstoffverbindungen, die empfindlicher Haut reizen können. hautTATSACHEN – so unser Ziel – soll aber immer auch für empfindliche Haut geeignet sein. Entsprechend stand für uns fest, dass der Spender lichtundurchlässig – und damit gefärbt sein muss. Bei dem verwendeten weißen Farbstoff handelt es sich um PE FK WEISS, das auch im Lebensmittelbereich eingesetzt werden kann.
Pro Kubikmeter Luft tummeln sich durchschnittlich 1000 000 Keime. Hautcremes mit natürlichen Inhaltsstoffen sind ein optimaler Nährboden für Bakterien, Keime und Pilzsporen. Entsprechend gibt es zwei Optionen um zu verhindern, dass sich Hautcremes in einen Bakterienpool mit gesundheitsgefährdenden Auswirkungen verwandeln:
  1. das Produkt wird so stark konserviert, dass sich keine Keime vermehren können
  2. das Produkt wird in Spender abgefüllt, die den Luftkontakt verhindern

Weil Konservierungsmittel mit der Entstehung von Kontaktallergien assoziiert und gerade für Menschen mit problemanfälliger Haut bedenklich sind, haben wir uns für Variante 2 entschieden: hautTATSACHEN wird in luftdichte Airless-Spender abgefüllt und die Keime somit einfach „ausgesperrt“.

In der Regel ist der Mensch die Hauptquelle für Partikel und andere Verschmutzungen: Auf den menschlichen Handflächen können beispielsweise über 200 Keime gefunden werden. Kein Wunder also, dass es für Hautpflege eine besondere Belastung ist, wenn sie immer wieder durch Fingerkontakt „angeimpft“ werden, wie etwa bei Cremetiegeln. Deshalb ist die Ausgabe über einen Spenderkopf, der den Rückfluss von bereits ausgetretener Creme zurück ins Innere des Spenders verhindert, ein besonders wirksamer Schutz.

 

Hier könnt ihr sehen wie ein Airless Spender funktioniert.

Genau das sind die Gründe, warum wir Hauttatsachen für euch in Airless-Spender abfüllen: Maximale Stabilität der Creme (mikrobiologische Reinheit), bei minimaler Konservierung.

Strom

Unser Büro wird mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt. D.h. unser Licht und unsere Computer werden von Wind, Wasser & Sonne betrieben!

Auch einige unserer Lieferanten produzieren ihre Ware mit Öko-Strom. Unsere Versandschachteln oder die Rundverpackungen z.B. wurden mit Öko-Strom verarbeitet.

Aktionen

Uns liegen einige Umweltprobleme besonders am Herzen. Deswegen führt hautTATSACHEN auch besondere Aktionen durch. Z. B. waren wir schon mit Gummiboot und Regenstiefeln unterwegs um Plastik aus Flüssen zu fischen. Dazu gehört auch, dass wir an manche Organisationen oder Initiativen Geld spenden. Z. B. “Fishing for Litter

Öffentlicher Verkehr

Als Firma wollen wir den Gebrauch der öffentlichen Verkehrsmittel fördern. Deswegen bekommen unsere Mitarbeiter die Kosten für den öffentlichen Verkehr zur Arbeit erstattet.

Ernährung

50% unseres Team isst entweder vegetarisch oder vegan (3 Personen Stand Okt 2015). Dadurch werden in einem Jahr

  • 1 564 625 Liter Wasser
  • 957,09 kg CO2

eingespart. Über einen Zeitraum von 10 Jahren dürfen dadurch

  • 16,4 Schweine
  • 1,3 Rinder
  • 324 Hühner

ihr Leben weiterhin genießen (Quelle: blitzrechner.de/fleisch).