Koop: Gesicht modellieren – Anleitung

Wieso sollte man sein ganzes Gesicht mit Make-Up bedecken? Da gibt es so einige Gründe: Man ist Schauspieler und spielt im nächsten Tatort die Leiche oder man ist auf eine Party eingeladen, bei der das Motto „Avatar“ lautet! Beides gute Gründe um das Gesicht zu modellieren. Aber auch im Alltag modellieren wir unser Gesicht. Zugegebenermaßen nicht so extrem, aber selbst Mascara und Foundation sind eine Art Modellage. Das Gesicht zu modellieren ist aber gar nicht so leicht. Deswegen haben sich Karin von „Kosmetik natürlich“ und Laura von hautTATSACHEN zusammen getan. Karin hat für euch eine Einsteiger-Anleitung zusammengestellt und Laura hat sie grafisch umgesetzt.

Infografik Gesicht modellieren

Download Infografik als PDF

Was du brauchst:
Foundationpinsel
Konturenpinsel
Rougepinsel
Bronzerpinsel
Highlightstift
Bronzer
Rouge
Konturpuder
Foundation

Schritt 1: Gesicht vorbereiten
Bevor wir anfangen, reinige dein Gesicht und gib ihr mit einer Gesichtscreme Feuchtigkeit zurück. Warte ein wenig, damit die Creme einziehen kann und du eine „trockene Arbeitsfläche“ hast. Du kannst kurz vor dem Schminken mit einem Papiertuch Creme, die nicht eingezogen ist, leicht abtupfen.

Schritt 2: Grundieren
Trage ganzflächig Foundation auf das Gesicht auf. Je nach Foundation geht das mit den Händen oder einem Foundationpinsel.

Schritt 3: Tiefe schaffen
Um Tiefe entstehen zu lassen, können die äußeren/hinteren Ränder des Gesichts leicht mit Foundation abgedunkelt werden.

Schritt 4: Schattieren
Die Wangenknochen werfen durch einfallendes Licht einen Schatten auf die Haut unterhalb. Den Schatten verstärken wir mit dem Konturpuder, um die Wangenknochen stärker hervortreten zu lassen. Von der Seite her betrachtet soll man den Konturpuder nicht sehen, von vorne jedoch verstärkt er den natürlichen Schatten. Also gut verblenden!

Schritt 5: Bräunen
Auf den höchsten Stellen des Gesichts, wo Sonne auftrifft, Bronzer auftragen; das sind vor allem Stirn, Nasenrücken und Wangenknochen, eventuell auch am Kinn.

Schritt 6: Wangenröte
Hier mit Rouge den Wangen ein wenig Röte zurückgeben, da die Haut durch die Foundation an Frische verloren hat.

Schritt 7: Highlights setzen
Den höchsten Teil der Wangenknochen, direkt unter dem Brauenbogen (also auf den Brauenknochen), am Amorbogen [und evtl. am Augeninnenwinkel, wenn man keinen Concealer verwenden will] mit einem sehr hellen oder glänzenden Highlighter plastisch schminken.

Schritt 8: Akzentuieren
Nun können die Wimpern getuscht und die Lippen geschminkt werden.

Schritt 9: und fertig!
Wie hat es funktioniert? Lass es uns wissen!

 

Vielen Dank an Karin für ihre Hilfe und Geduld!

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Folge uns auf Bloglovin’ oder melde dich zu unserem Newsletter an:

Follow

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.